Renaturierungsarbeiten in der Büg

Kontrole: Nistkasten wurde vom Wendehals angenommen (Foto: Ute Wild)
Kontrole: Nistkasten wurde vom Wendehals angenommen (Foto: Ute Wild)

Unsere "Sondertour" durch die hochsommerliche Büg, um die Renaturierungsarbeiten an den Feuchtgebieten zu begutachten, fiel sehr positiv aus. Die Sandgrube schaut wie eine Lagune aus und wird sicher bald von verschiedenen Limikolen angenommen werden. Flußuferläufer wurden schon gleich gesichtet. In diesem Jahr wurde zum dritten Mal in Folge ein Wiedehopf auf den Trockenrasenstellen am Rande der Büg gesichtet. Diese Vogelart scheint an unseren Heuschrecken und andere Großinsekten Gefallen zu finden. Vielleicht können die Mitglieder der LBV-Kreisgruppe-Forchheim sie durch die speziellen, für sie aufgehängten Nistkästen, irgendwann zur  Brut bewegen. Das Terrain scheint jedenfalls ideal.

Eine Besonderheit der Wanderung stellte die Beobachtung von G. Raab dar. Er berichtete und zeigte einen Wendehalsbrutkasten, in dem die erste Brut aufgegeben und von den Wendehalseltern nochmal darüber gebrütet wurde. Er hat das Ausfliegen der zweiten Brut erst vor kurzem beobachtet. Die Büg ist immer eine Exkursion wert.

 

Nächste geführte Exkursion durch die Büg am 02.10.2016

 

Bericht: Ute Wild

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION